Oct 092014
 

Of course I’m thinking about learning all the time, I am a teacher after all.

But I took two classes last week, a spinning and a weaving one and that got me thinking about how I approach classes and learning in general.

I had known about the classes since February or so, and I immediately studied the list of things I needed to bring, bought some hand cards, a flicker brush, and weaving tablets, downloaded the class description and let it sit for a few months. I also ordered a book on spinning flax but then I made myself not read it because for once I wanted to go to a class and actually learn something.

Because my first impulse is always to get every information I can before taking the class. I found and read about tablet weaving on-line, and I had watched a video on flax spinning a while back. And that usually makes me a very grumpy student in class. I’m sitting there, muttering under my breath, „But I already knew that.”

The good thing about classes like flax spinning and tablet weaving is, though, that knowing about it still doesn’t make you perfect at doing it.

So I went to class, and they were all very good. And I sat and listened, and tried to spin hemp and linen, and thought I did very well until the teacher pointed out to me that I was doing it all wrong because I was using my hands like when spinning wool, and when I started doing it her way everything got much harder, and my thread was not as even as before, and then she sat down at her own wheel to show us and did it completely different. Well. I will re-watch the video I have, now that I know what to look for, and I will definitely read the book I have.

Tablet weaving went somewhat better. The teacher had us warped and weaving in a rather short time, she teaches a no-nonsense way of warping and threading the tablets which I love, and I even got to weave about 20 cm (8 inches) right there. And I made all these interesting mistakes, and got to learn what I did wrong, and how to fix it, and that band is like a visible record of how focused I was while weaving it.

Then I went home. And found myself thinking about what I learned, and how to do the things I learned, and about what I need to know more about, and the mistakes I made, and how to avoid them in the future. And I pulled out my tablet weaving pdfs again, and read them all through, and had the joy of understanding much more this time, and then I wove a bit more on the band, and ordered two more books on tablet weaving, like you do.

And like everybody else I often think that everybody is like me though I really should know better by now.

And then I thought about the person in the flax spinning class who wasn’t really sure if she wanted to spin flax, and she tried for about ten minutes and then decided this was not for her. And I thought about all the people who go to a class, try something, and then never do it again. And I thought about knitting and spinning students of mine who took the class, went there happily but never touched their knitting needles or spindles between classes. And then I realized that no, there are people who approach learning very differently from me.

I keep telling people that I didn’t ever study for school. I did most of my homework, and that was that. But now that I can see how my son does this; he comes back home from school and forgets all about it, does homework because he must and spends his thoughts elsewhere; now I can see that the thing that I do, the thing where I think about what I learned, and what I understand and what not, that thing does count as studying. The mere question, „What did we talk about?“ followed by, „Hm, I didn’t quite get that, I should look that up.“ is all that is needed. Well, unless you study something that needs a lot of rote learning but I don’t tend to do that.

Seems I’m taking my learning more serious than I thought. And you?

Aug 032014
 

Gestrickt habe ich:

  • Ellington Socken fertig und getragen
  • Viajante: weiter
  • Stinos mit Rippen für meinen Mann angefangen

Gehäkelt habe ich:

Gesponnen habe ich:

  • grünes BFL von Knitting Spiro etwas weiter auf der Bosworth Featherweight
  • mein erstes Silk-Cap eine Winzigkeit weitergesponnen
  • noch mehr grünes Merino für die Häkeljacke
  • 120 Gramm BFL von Dornröschenwolle zu 3-fädiger Sockenwolle versponnen
  • ein kleines bisschen an der dunkelbraunen Shetlandwolle weitergesponnenTour de Fleece 2014

Gestickt habe ich:

Erwähnt wurde:

 



 

 

Mar 292014
 
Gestrickt habe ich:

 

Gewebt habe ich:

  • das dritte Geschirrhandtuch weiter
Gesponnen habe ich:
  • BFL von Dornröschenwolle auf der Tiny Turkish Spindel ein bisschen mehr
  • grüne Merino vom Wollschaf, die dritte Spule ist fertig, 350 Gramm sind gezwirnt
  • rot/pink/orange Merino vom Wollschaf, das erste Drittel ist gesponnen und ein Teil des zweiten Drittels
Gestickt habe ich:
Erwähnt wurde:

 

Feb 162014
 
Gestrickt habe ich:

Gehäkelt habe ich:

Gewebt habe ich:

  • das zweite Geschirrhandtuch fertig und das dritte angefangen
Gesponnen habe ich:
  • BFL von Dornröschenwolle auf der Tiny Turkish Spindel ein bisschen mehr
  • grüne Merino vom Wollschaf, die zweite Spule fast fertig
Gestickt habe ich:
Erwähnt wurde:

 

Oct 172013
 
Gestrickt habe ich:
Gehäkelt habe ich:
  • Apfelsinenwellen: zum gefühlt tausendsten Mal wieder von vorne angefangen; elf Reihen gehäkelt bis jetzt
Gesponnen habe ich:
  • oranges BFL für den Wheatgrass Truffle Cardigan: angefangen, zu zwirnen
  • grünes BFL von Knitting Spiro für Socken weitergesponnen, etwas mehr als ein Drittel ist fertig
  • braunes Shetland für Sockengarn: ich habe die hundert Gramm versponnen und verzwirnt, die Dicke ist auch okay, die Lauflänge reicht aber nicht für Socken
  • dunkelbraunes Shetland: deswegen habe ich angefangen, noch mehr Shetland zu verspinnen, damit ich Ringelsocken machen kann; das erste Sechstel ist fertig
  • australische Merino: 40 Gramm versponnen für fingerlose Handschuhe
  •  

Gewebt habe ich:

  • das erste Geschirrhandtuch ist halb fertig
towel 1

Erwähnt wurde:

Aug 312013
 
Gestrickt habe ich:
  • Magnolie: den zweiten Anlauf ganz fertig gehabt; wegen Garnmangel und zu lockerem Stricken ist die Jacke aber zu weit und zu kurz geworden, weswegen ich sie gerade wieder aufgezogen habe; ich werde noch eine Nummer kleiner stricken und eine dünnere Nadel nehmen
  • Wishy-Washy handspun socks: fertighandspun coriolis
  • Appunto: angefangen, stecke kurz nach der Spitze fest
  • handgesponnene orange Socken: der erste ist fast fertig
  • Stinos für meinen Mann: etwa zehn Runden gestrickt
Gesponnen habe ich:
  • oranges BFL für den Wheatgrass Truffle Cardigan: fertig gesponnen und alle Zwirnknäule gewickelt, jetzt geht es ans Verzwirnen (aus Karotten mach Apfelsinen)all the plying balls
  • rote Merino/Seide 50 Gramm versponnen und verzwirnt, und noch etwa 10 Gram gesponnen
  • grünes BFL von Knitting Spiro für Socken weitergesponnen
Gewebt habe ich:
  • die erste Hälfte des Sock Yarn Leftover Blanket ist fertig!half a blanket
Genäht habe ich:
  • oranger Rock: das Schrägband vom Bund abgetrennt und mir vorgenommen, jetzt aber ganz bestimmt bald einen richtigen Bund und die Taschen zuzuschneiden

Erwähnt wurde:

Apr 132012
 

Und hier nach langem Warten mal wieder eine Folge:

Stricken:

  • Hopefully Enough Yard fertig gesponnen, gestrickt und gespannt, ich muss nur noch den Reißverschluss einsetzen. Ich hoffe, das schaffe ich nächste Woche.
  • Fast Stings sind fertig und werden schon fleißig getragen
  • Star Trek potholders fertig! Sind in Gebrauch und wir sind ganz begeistert:star trek potholders
  • Somewhat Turkish fertig! Der zweite Socken muss noch gewaschen werden:meadow abstract
  • Flight Path mystery fertig gesponnen und gestrickt. Ich bin sehr zufrieden, ob ich die Mütze tragen werde, ist eine andere Sache. Dies Designerin heißt Mary Scott Huff
  • washcloth das Stricken ging natürlich ganz schnell und er ist auch schon in ständigem Gebrauch:BW Waschlappen
  • Myrte fertig gestrickt
  • Miraculous Whisper aus einem Lace Zauberball, den ich netterweise geschenkt bekommen habe
  • neues Paar Skew, noch nicht angefangen, aber in Planung.meilenweit pink

Weben:

  • der Gurt für den Gurtwebrahmen ist fertig, hier der unfertige Gurt, an dem man aber gut sehen kann, wie der Webrahmen funktioniertbackstrap2
  • ich habe einen neuen Gurt mit Streifen angefangen, völlig zweckfrei.
  • und ich habe mir zwei Gatterkämme für den Gurtwebrahmen gekauft und kürzere Schiffchen, sie aber noch nicht ausprobiert

Spinnen:

  • Garn für Flight Path Mystery KAL: flightpathyarn
  • Indian Summer fertig gesponnen (dieses Bild zeigt nicht das fertige Garn, sondern dass, was am 1. April noch zu spinnen war)!indian summer
  • orange-melierte Merino-Seide für Socken auf der Bosworth Featherweight weitergesponnenspinning in cafe
  • Baumwolle auf der Takli.cotton challenge
  • rote Seide auf der türkischen Spindle von IST Crafts

Außerdem erwähnt:

  • Anleitung zum Einsetzen eines Reißverschlusses in eine Strickjacke: Grumperina und auf deutsch von Judith
  • Pullover, der aussieht wie Unterwäsche und mit T anfängt: Thermal
  • Spin Knit Winter 2011 und Spinning Luxury Fibers
  • Zwei neue Spindeln habe ich gekauft, eine unterstütze von Matthes mit Schälchen und eine russische aus Purpleheart von IST Crafts. Beide habe ich bis jetzt nur kurz angesponnen, mit Kamel und Kaschmir.
Dec 112011
 

So first I took all the little balls of yarn, and spliced them together to form a huge plying ball.

farbverlauf2

Then I chain-plied them which means you make very big loops like crochet chains, and twist those in the opposite direction of how you spun them. I managed to cram all 108 grams of plied yarn onto the spindle (I put the tiny spindle into the pictures for size):

spindlefull

This is how the cob on the spindle looked after I pulled the spindle out:

spindlecob

And this is how the yarn looked after I skeined it:

niddynoddy

I hope this makes your day a little brighter just like it makes mine every time I look at it.

Sep 282011
 

Neue Podcasts:

News und Termine:

 

Gestrickt und gesponnen und sonstiges habe ich:

  • Topfbrot gebacken (Rezept bei Anke Gröber und hier der Link zu dem ausgezeichneten Buch “Nudeldicke Deern“)
  • Deo gemacht (den Link hatte ich von Sallys Blog “Already Pretty“, der verweist auf das Rezept von How about orange; Link zu Reginas Blog (Ich habe für mein Deo 3 Esslöffel Kaiser-Natron und 3 Esslöffel Pfeilwurzmehl aus dem Bioladen vermischt, dann ca. 4 Esslöffel Kokosöl und 10 Tropfen Grapefruitöl. Einfach in einer Schüssel mit der Gabel verrühren, fertig.)
  • gewebt hier der Link zu einer Anleitung, wie man mit dem Gurtwebrahmen anfängt, allerdings auf Englisch, aber mit vielen Bildern und Videos und hier ist Lavernes Blog, auch auf Englisch, eine wahre Fundgrube
  • Ebony Turtleneck ist komplett fertig!!!
  • Rivendell rivendell
  • Irgendwie Türkisch“, zweiter Socken bis ca. 15 Runden nach der Ferse,
  • Glomerata
  • Hopefully Enough Yarn, eine Strickjacke nach eigener Idee aus handgefärbter und handgesponnener Wolle handgefärbte Merino
  • Farbverlaufswolle weiter gesponnen, wird schon.
  • Polwarth von The Painted Tiger etwas weitergesponnen, die erste Spule ist jetzt wirklich so gut wie voll
  • Indian Summer weiter gesponnen.

Hier der Link zum Zugsocking von Stuttgart zur Wollmeise. Und hier Fotos von der Operation Rollkragen, die dann missglückt ist:

rolli 1

rolli2