Nov 282013
 

Gestrickt habe ich:

  • Magnolie ist fertig, muss noch gewaschen werden und Knöpfe bekommen
  • Carrot Sweater ist fertig gestrickt, muss noch gewaschen werden und Knöpfe bekommen
  • Wooly Wormhead KAL habe die Mütze komplett fertig, muss noch gewaschen werden
  • Lintilla angefangen, das Gelb geht ganz langsam in Rot über
  • Carrots and Oranges gerade angefangen, ein Pulli aus dem Rest orangen Bluefaced Leicester, aus dem ich den Carrot Sweater gemacht habe
  • garter stitch mitts fertig

Gehäkelt habe ich:

Gesponnen habe ich:

Erwähnt wurde:

  2 Responses to “Handgemacht – Folge 41: Nationaler strick’ einen Pulli Monat”

  1. Eine neue Folge, wie schön. 🙂 ich hab nur zwei ganze Tage gebraucht, um sie anzuhören!
    Ich hoffe, Amandas Konzert war dann auch toll – ich habs leider an dem Abend einfach nicht mehr geschafft. Ärgere mich sehr.
    Färbeexperimente! Das ist wahrscheinlich der natürliche nächste Schritt nach dem Spinnen, das hab ich auch schon hinter mir. Und es macht genauso süchtig. Wir haben ja mit Pflanzenfarben angefangen (das ist fürs Mittelalter authentischer), aber wenn ich wieder ein bisschen Geld habe, kommen auch bald Säurefarben…. ach ja. Du musst dann natürlich auch berichten, welche Fortschritte du machst, ja?

  2. Finde ich ja toll, dass Du die Zeit gestoppt hast, wie lange das Vernähen der Fäden dauert. Die 12 Minuten passen doch dann prima in die Strategie “Suffes for 15 minutes”:
    http://gretchenrubin.com/happiness_project/2011/05/sufferfor-fifteen-minutes/

    Wenn Du Deine Mütze gleichzeitig von vorn und hinten fotografieren willst, dann stell Dich doch mit dem Rücken zum Spiegel und fotografiere die Mütze direkt von vorn, aber so, dass im Hintergrund das Spiegelbild der Rückseite zu sehen ist. Oder vielleicht geht ein Profilbild?

    Beim Hören hatte ich noch so viele Gedanken, die ich hier in den Kommentar schreiben wollte, aber jetzt sind sie alle weg. Egal. Wenn’s mir wieder einfällt und wichtig genug ist, kann ich ja noch einen zweiten schreiben. Mal sehen, ob ich wieder im Spamfilter lande. *lach*

    Liebe Grüße,
    Henriette

Leave a Reply